Kompetenzfelder
 
 
Verkehrstechnik
 

 
Mikroventile / Beschichtung von Einlassventilen
 

Durch fehlenden Kraftstoffstrahl am Einlassventil und direkte Kraftstoffzufuhr in den Brennraum geht die Reinigungsfunktion des Kraftstoffs an den Einlassventilen verloren. Durch thermische Zersetzung von Motorenöl aus der Motorgehäuseentlüftung bzw. Kurbelgehäuseentlüftung und Partikeln aus rückgeführtem Abgas baut sich auf dem Einlassventil ein unerwünschter Rückstand auf, der den problemlosen Betrieb des Motors bzgl. Emissionsverhalten, Kraftstoffverbrauch und Leistung beeinträchtigt.

Gefordert wird eine Oberfläche, welche die Ausbildung physikalischer Bindungskräfte zwischen Einlassventil sowie Öl- und Kraftstoffrückständen reduziert bzw. verhindert. Außerdem muß diese Oberfläche den vorliegenden Betriebsbedingungen im Zylinderkopf (Reibung, Verschleiß, thermische Stabilität, Korrosion) standhalten.

Die Einlassventilverkokung stellt eines der gravierendsten mechanischen Probleme in der Entwicklung des direkteinspritzenden Ottomotors dar. Eine Lösung durch submikrometerstrukturierte Beschichtungen würde maßgeblich zur Einführung dieser innovativen Technologie beitragen. Durch eine geeignete Oberflächenbeschichtung soll die Anlagerung bzw. das Anhaften der Verbrennungsrückstände eingeschränkt werden und ein einwandfreier Betrieb unter den gegebenen Anforderungen realisiert werden.

  zurück zu Kompetenzfelder